Home |< zurück | JWD-Nachrichten | alles zeigen / Teilen |

16.11.2020  01:00 | auf Telegram ansehen
Positiver RCR-Test hat nichts
mit einer Infektion zu tun!

Rechtsanwalt Dr, Reiner Fuellmich, Mitbegründer des Vereins Corona-Untersuchungsausschuss und jetzt auch Parteimitglied von Basisdemokratische Partei Deutschland, erläutert im Interview mit KenFM seine Sicht zu den staatlich verordneten Corona-Zwangsmaßnahmen. Bestens Informiert durch die seit Monaten veranstalteten öffentlichen Befragungen internationaler Experten vorm Ausschuss, sowie wegen seines juristischen Hintergrundwissens, kommt ein sehr aufschlussreiches Gespräch zustande. Bleibt zu hoffen, dass die Bemühungen von Dr. Fuellmich und seinen Mitstreitern letztendlich von Erfolg gekrönt sein mögen.  JWD

Zitat: Der ehemalige Chefberater des Pharmakonzerns Pfizer, Dr. Mike Yeadon äußerte zum Test:
    "Sofort weg mit diesem PCR-Test, es ist unverantwortlich, der einzige Zweck den dieser Test erfüllen kann, ist die Leute in Panik zu versetzen." (siehe auch ..hier)

14.11.2020 [Quelle: KenFM]
Im Gespräch:
Reiner Fuellmich (Corona-Untersuchungsausschuss)



Quelle : KenFM  | veröffentlicht 14.11.2020  |  (Peer Tube Video kann verzögert starten)


..Audio | Download / Popupfenster öffnen mp3  |  JWD

Der Verlauf der sogenannten Corona-Krise als weltweites Phänomen für das Jahr 2020, wird in der Rückbetrachtung dahingehend zu analysieren sein, warum sich die handelnde Politik und Wissenschaft lediglich auf ein Rechtfertigungs-Analysetool einigen konnte. Den PCR-Test.

 
 
Quelle: JWD Nachrichten BitChute | geteilt 15.11.2020

Corona Schutzmaßnahmen verfassungswidrig
Seit Mitte Januar diesen Jahres wird im Kampf gegen das Corona-Virus nahezu weltweit der PCR-Test eingesetzt, den der deutsche Virologe Christian Drosten mit seinem Team von der Berliner Charité entwickelt hat.

Seit Ende März führten die Labore in Deutschland etwa 350.000 Tests pro Woche durch. Das Robert-Koch-Institut gibt an, dass mittlerweile nun jede Woche über eine Million Tests ausgewertet werden können.

Es stellen sich jetzt schon elementare Fragen. Wer hat diese Vorgehensweise legitimiert? Welche Rolle spielt dabei der Virolge der Stunde? Haben die Ergebnisse dieser PCR-Testungen wirklich eine inhaltliche Aussagekraft?

Falls nein, wer haftet für diesen epochalen Irrtum? Diese Fragen stellt Ken Jebsen dem Anwalt Dr. Reiner Fuellmich.

Das Gespräch beleuchtet den Status quo einer juristischen Betrachtung dieser größten Gesellschaftskrise seit dem 2. Weltkrieg.

Die Biografie von Dr. Reiner Fuellmich:

  • August 1985 bis Juni 1986 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsstelle für Arzt- und Arzneimittelrecht (Direktoren: Prof. Dr. Erwin Deutsch und Prof. Dr. Hans Ludwig Schreiber)
  • Oktober 1991 bis Mai 1992 Deutsche Bank AG, Filiale Tokio
  • April 1993 bis März 2001 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Erwin Deutsch, Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Göttingen
  • Oktober/November 1994 EU-Lehrbeauftragter an der Universität Tartu in Estland
  • Mai 2002 bis Mai 2003 Lehrbeauftragter / Professor, GISMA-Universität Hannover, Deutschland / Indiana USA
  • Seit Mitte Juli 2020 leitendes Mitglied vom Corona-Ausschuss
Inhaltsübersicht:
    0:01:22 Der falsche PCR-Test des Dr. Drosten

    0:12:32 Der Corona Untersuchungsausschuss

    0:22:20 Die Dissertation von “Dr.” Drosten

    0:34:50 Vita, Prozesse und Erfolge von Reiner Fuellmich

    0:49:15 Warum eine “class action” in den USA?

    1:02:38 Die Sponsoren der WHO

    1:09:51 “Pandemie” in Italien

    1:20:30 Grundrechtseinschränkungen und die Juristen

    1:32:03 The Great Reset und Klaus Schwab

    1:38:22 Verbrechen gegen die Menschlichkeit?

    1:52:46 Schadensersatzklagen
Weiterlesen im Originaltext bei ' KenFM ' ..hier


 

Nachtrag:

18.11.2020
Wegen Unzuverlässigkeit der PCR-Tests hebt
portugiesisches Berufungsgericht Quarantäne auf

Ein portugiesisches Gericht hat realisiert, dass PCR-Tests keine Infektionen feststellen können und entschied folgerichtig gegen die Quarantäneanordnung einer regionalen Gesundheitsbehörde. Diese hatte bestimmt, dass vier Personen, von denen eine PCR-positiv getestet worden war, infektiös seien und isoliert werden müssen. Es entwickelte sich ein Rechtsstreit, bei dem auch vom Berufungsbericht diese Vorgehensweise abgelehnt und die Quarantäneanordnung aufgehoben wurde. Wie von Experten bestätigt, wurde ausdrücklich festgestellt, dass mit einem PCR-Test keine zuverlässige Aussage darüber getroffen werden kann, ob jeine Person krank oder gesundheitsgefährdend ist. (JWD)

Übersetzte Auszüge aus dem Urteil (Quelle: tkp.at)

 
Quelle: JWD Nachrichten BitChute | geteilt 15.11.2020

PCR-Test- Erfinder & Nobelpreisträger Kary Mullis KLÄRT AUF!..weiterlesen

Eine medizinische Diagnose ist eine medizinische Handlung, zu der nur ein Arzt rechtlich befugt ist und für die dieser Arzt allein und vollständig verantwortlich ist. Keine andere Person oder Institution, einschließlich Regierungsbehörden oder Gerichten, hat eine solche Befugnis. Es ist nicht Aufgabe der regionalen Gesundheitsbehörde der Azoren, jemanden für krank oder gesundheitsgefährdend zu erklären. Nur ein Arzt kann dies tun. Niemand kann per Dekret oder Gesetz für krank oder gesundheitsgefährdend erklärt werden, auch nicht als automatische, administrative Folge des Ergebnisses eines Labortests, egal welcher Art.

Daraus folgert das Gericht, dass „bei Durchführung ohne vorherige ärztliche Beobachtung des Patienten, ohne Beteiligung eines durch den Ordem dos Médicos zertifizierten Arztes, der die Symptome beurteilt und die für notwendig erachteten Tests/Prüfungen verlangt hätte, jede Handlung der Diagnose, oder irgendeine Handlung zur Überwachung der öffentlichen Gesundheit (wie z.B. die Feststellung, ob eine Virusinfektion oder ein hohes Expositionsrisiko besteht, was die oben genannten Begriffe zusammenfassen) gegen [eine Reihe von Gesetzen und Vorschriften] verstößt und ein Verbrechen der usurpação de funções [unrechtmäßige Berufsausübung] darstellen kann, wenn diese Handlungen von jemandem ausgeführt oder diktiert werden, dem die Fähigkeit dazu fehlt, das heißt, von jemandem, der kein approbierter Arzt ist [um in Portugal Medizin zu praktizieren, reicht ein Abschluss nicht aus, Man muss als qualifiziert für die Ausübung des Arztberufs anerkannt werden, indem man sich einer Prüfung mit dem Ordem dos Médicos unterziehen]“.

Darüber hinaus stellt das Gericht fest, dass die Gesundheitsbehörde der Azoren gegen Artikel 6 der Allgemeinen Erklärung über Bioethik und Menschenrechte verstoßen hat, da sie es versäumt hat, den Nachweis zu erbringen, dass die in dieser Erklärung vorgeschriebene informierte Zustimmung von den PCR-getesteten Personen erteilt wurde, die sich gegen die ihnen auferlegten Zwangsquarantänemaßnahmen beschwert hatten.

Aus den dem Gericht vorgelegten Fakten schloss es, dass weder vor noch nach der Durchführung des Tests Beweise oder auch nur Hinweise darauf vorlagen, dass die vier fraglichen Personen von einem Arzt untersucht worden waren.
Grundlegende Kritik am PCR Test durch das Gericht

Das Obige würde ausreichen, um die Zwangsquarantäne der vier Personen als rechtswidrig zu betrachten. Das Gericht hielt es jedoch für notwendig, einige sehr interessante Überlegungen zu den PCR-Tests hinzuzufügen:

„Auf der Grundlage der derzeit verfügbaren wissenschaftlichen Beweise ist dieser Test [der RT-PCR-Test] an und für sich nicht in der Lage, zweifelsfrei festzustellen, ob die Positivität tatsächlich einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus entspricht, und zwar aus mehreren Gründen, von denen zwei von vorrangiger Bedeutung sind: Die Zuverlässigkeit des Tests hängt von der Anzahl der verwendeten Zyklen ab; die Zuverlässigkeit des Tests hängt von der vorhandenen Viruslast ab.

Unter Berufung auf Jaafar et al. (2020; https://doi.org/10.1093/cid/ciaa1491) kommt das Gericht zu dem Schluss, dass „wenn eine Person durch PCR als positiv getestet wird, wenn ein Schwellenwert von 35 Zyklen oder höher verwendet wird (wie es in den meisten Labors in Europa und den USA die Regel ist), die Wahrscheinlichkeit, dass diese Person infiziert ist, <3% beträgt und die Wahrscheinlichkeit, dass das Ergebnis ein falsches Positiv ist, 97% beträgt“. Das Gericht stellt ferner fest, dass der Schwellenwert für die Zyklen, der für die derzeit in Portugal durchgeführten PCR-Tests verwendet wird, unbekannt ist.

Unter Berufung auf Surkova et al. (2020; https://www.thelancet.com/journals/lanres/article/PIIS2213-2600(20)30453-7/fulltext) stellt das Gericht weiter fest, dass jeder diagnostische Test im Kontext der tatsächlichen Krankheitswahrscheinlichkeit interpretiert werden muss, wie sie vor der Durchführung des Tests selbst eingeschätzt wird, und äußert die Meinung, dass „in der gegenwärtigen epidemiologischen Landschaft die Wahrscheinlichkeit zunimmt, dass Covid-19-Tests falsch positive Ergebnisse liefern, was erhebliche Auswirkungen auf den Einzelnen, das Gesundheitssystem und die Gesellschaft hat“.

Die Zusammenfassung des Gerichts zur Entscheidung gegen die Berufung der regionalen Gesundheitsbehörde lautet wie folgt:

„Angesichts der von Experten, d.h. denjenigen, die eine Rolle spielen, geäußerten wissenschaftlichen Zweifel an der Zuverlässigkeit der PCR-Tests, angesichts des Mangels an Informationen über die analytischen Parameter der Tests und in Ermangelung einer ärztlichen Diagnose, die das Vorhandensein einer Infektion oder eines Risikos belegt, kann dieses Gericht niemals feststellen, ob C tatsächlich ein Träger des SARS-CoV-2-Virus war oder ob A, B und D einem hohen Risiko ausgesetzt waren.“

Die Auswirkungen des Urteils

Dieses Urteil sollte massive rechtliche Auswirkungen in Portugal haben . Dazu gibt es noch ein früheres Urteils des Verfassungsgerichts, das eine Entscheidung der Regionalregierung der Azoren, jeden Passagier, der auf einem Flughafen des Territoriums landet, in eine 14-tägige Quarantäne zu zwingen, als unrechtmäßige Freiheitsberaubung erklärt hat. [...]

Weiterlesen im Originaltext bei ' tkp.at ' ..hier

 



Passend zum Thema:

22.09.2020  15:30  | auf Telegram apponieren
Wie der Propaganda-Mainstream die 2. Welle heraufbeschwört -
sie Lügen bis sich die Balken biegen!!

Von einer 2. Welle wird gefaselt. Allerdings gab es weder eine 1. Welle noch eine 2. Welle. Wie ein einfacher Blick auf die Mortalitätszahlen zeigt, war seit 2015, dem Beginn der Aufzeichnungen bei der zentralen Meldestelle Euromomo, das Jahr 2020 bisher harmloser verlaufen, als die Jahre zuvor, - Es wird vom ersten vollen Krankenhaus im "Corona-Risikogebiet Wien" berichtet, dass an seine "Kapazitätsgrenzen" für Covid19-Patienten gestoßen sei und auch davon, dass in den letzten 24 Stunden 432 neue Fälle Infizierter registriert worden sind. Wirklich dramatisch, oder? JWD  ..weiterlesen
 

08.08.2020  12:40  | auf Telegram ansehen
Phantom-Pandemie - keine Spur von erster- oder zweiter Welle
Wochenstatistik der an Euromomo gemeldeten Todesfälle (Stand 08.08.2020 bis KW32)


Dr. Wodarg: "Wenn wir den Test nicht hätten, würden wir keine "Pandemie" bemerken!" JWD ..weiterlesen
 

14.06.2020  20:00   | auf Telegram ansehen
Back to the Roots - Rückbesinnung
Seit Wochen ist die öffentliche Debatte auf Infektionszahlen fokussiert. Tests, Testgenauigkeiten, statistische Methoden, Schätzungen, Zielgruppen, sowie alle möglichen sonstigen Parameter, ob vermutet, eingebildet, theoretisiert oder sonst was - als gemeinsamen Nenner bleibt, dass alles dermaßen ungenau und verschwommen ist und die Ergebnisse faktisch wertlos sind. Genauso gut könnte man auch in eine Glaskugel schauen, orakeln, oder im Kaffeesatz lesen. Für mich ein Beispiel von Schwarmdummheit wonach die meisten Menschen zwar spontan, intuitiv die richtigen Schlüsse ziehen...  JWD  ..weiterlesen

 

24.05.2020  13:30  | auf Telegram ansehen
Widerstand2020 der wichtigste Impuls zur Rettung der Demokratie
Kommentar - Die neu entstandene Partei "Widerstand2020" erscheint mir aktuell als einzig relevante oppositionelle Kraft zu dem herrschenden Vasallenregime unserer korrumpierten, im Bundestag vertretenen, schmarotzenden Politikerkaste, nebst den Duckmäusern, Mitläufern und Volksverrätern in der dortigen Opposition, mit wenigen bis gar keinen Ausnahmen. - Sie alle treten das Grundgesetz mit Füßen und verstümmeln unsere Demokratie zur Defacto-Diktatur. Da hilft es auch nichts, wenn z.B. eine MdB Sahra Wagenknecht durchblicken lässt, dass sie verstanden hat, ...  JWD  ..weiterlesen
 

20.05.2020  02:00  | auf Telegram ansehen
Globaler Kapitalismus, „Weltregierung“ und die Corona-Krise
Wenn die Lüge zur Wahrheit wird, gibt es keine Rückwärtsbewegung - In den Regierungsräten müssen wir uns davor schützen, dass der militärisch-industrielle Komplex ungerechtfertigten Einfluss erlangt, egal ob er gesucht oder nicht gewünscht wird. - "Das Potenzial für den katastrophalen Aufstieg fehlgeleiteter Macht besteht und wird bestehen bleiben" (Präsident Dwight D. Eisenhower, am 17. Januar 1961).  [Quelle: Global ResearchJWD  ..weiterlesen
 

23.04.2020  11:20
Grippewelle vorbei - Shutdown genauso sinnlos wie Maskenpflicht
Achtung: Die Maskenpflicht erhöht die eigene Viruslast, man steckt sich selbst an. Dr. Schiffmann erklärt warum: ..hier & ..hier. Widerstand 2020 tut not! ..hier JWD

 

31.03.2020  13:30
Die Meister der Zahlen
Die Welt versinkt im Wahn der Corona-Zahlen – Zeit für Wissenschaftlichkeit, Verhältnismäßigkeit und Vernunft! — Neben anderen Absonderlichkeiten dieser uns alle so erregenden Corona-Episode fällt derzeit die Beliebtheit von Zahlen auf. Selbst Menschen, die sonst nicht als begnadete Mathematiker gelten, werfen damit um sich. Exponentialkurven, Infizierten- und Todesstatistiken füllen die Medien und Blogs. Statistiken genießen seit jeher bei vielen Menschen ein großes Vertrauen, weil sie im Umfeld eher verschwommener Spekulationen Objektivität und Quantifizierbarkeit verheißen... [Quelle: rubikon.news]  JWD  ..weiterlesen
 

< zurück | Home | Feeder zeigen Tags: , PCR-Test, KenFM, Reiner Fuellmich, Corona-Untersuchungsausschuss, Verlauf, sogenannten, Corona-Krise, weltweites, Phänomen