Home |< zurück | JWD-Nachrichten | alles zeigen / Teilen |

27.12.2021  02:00  | Teilen
Nanotechnik in allen Impfstoffen
La Quinta Columna - Im folgenden Video wird zusammengefasst, was von einer Gruppe multidisziplinärer Wissenschaftler über Corona- Impfstoffe in mehr als 20 000 Stunden Forschungsarbeit festgestellt wurde. Basierend auf den Untersuchungen von Dr. Campra, der eindeutig das Vorhandensein von reduziertem Graphenoxid in Proben von AstraZeneca, Moderna, Pfizer und Janssen "Impfstoffen" nachweist, wurde bei der Untersuchung wissenschaftliche Analysen des Materials, als auch Beobachtungsdaten mit einbezogen. Es wird nachvollziehbar, warum einige Länder bereits...  JWD

...ein "Gesetz zu Neurorechten" (s.a. ..hier, ..hier, oder ..hier) verabschieden wollen.


Quelle: JWD-Nachrichten via BitChute | veröffentlicht 25.12.2021 | geteilt von VerstehenHandeln
Video mit deutschen Untertiteln


..vorlesen | Download / Popupfenster öffnen mp3  |  JWD

Nanotechnik in allen Impfstoffen

Transkription der deutschen Untertitel (JWD):

nächster Artikel

La Quinta Columna - Ricardo Delgado / Biostatistikwissenschaftler:

Ich wünsche allen einen guten Abend,

ich bin Ricardo Delgado und der Gründer und Direktor von La Quinta Columna.

(Pfizer, Astra Zeneca, Janssen und Moderna) enthalten ausnahmslos Nanotechnologie!

Wir haben darin Nano-Router gefunden welche außerdem auch MAC-Adressen senden, die registriert werden können, mittels drahtloser Bluetooth-Technologie auf Ihrem eigenen Handy mit Hilfe einer Applikation. Wir fanden Nanoantennen und plasmonische Antennen die solche Signale verstärken. Ebenso haben wir Nano-Rektene identifiziert, (die als Brücke und Wechselstrom/Gleichstromrichter fungieren), sowie Codes und bestimmte logische Gatter zwischen dem inokulierten Individuum und einem entfernten (Remote) Server.

Das Rohmaterial für die Entwicklung dieser mikrostrukturellen Verbindungen ist Graphenoxid, dessen Vorhandensein entscheidend ist, damit sich solche komplexen Strukturen selbst zusammensetzen.

Die wichtigsten Exfoliations-Mechanismen von Graphenoxid im Körper hin zu Graphen-Quantenpunkten sind:
 
    natürlicher biologischer Abbau durch das Enzym Myeloperoxidase

    und der Mechanismus der Teslaphorese, d.h. elektromagnetische Mikrowellenfelder die von Mobilfunksignalen mit diversen Frequenzqualitäten erzeugt werden.
 
 


Screenshot | Quelle: researchgate.net
 
Pablo Campra, Universidad de Almería
UAL - Fakultät für Agrarwissenschaften
PhD in Chemischen Wissenschaften
Lehrender und Forschender
 

 

Pablo Campra arbeitet derzeit in der Abteilung für Lebensmitteltechnologie der Fakultät für Agronomie der Universität Almeria (Spanien).

Seine aktuellen Projekte sind:

1. Bewertung des antitumoralen Potenzials von frischem Gemüse aus der mediterranen Ernährung.

2. Bioelektromagnetische Mechanismen, die für die Interaktion zwischen Phytochemikalien in Lebensmitteln und der DNA verantwortlich sind

3. Bewertung der Effizienz neuer Technologien zur Dynamisierung von Wasser durch elektromagnetische Felder. Charakterisierung von Veränderungen in der Wasserstruktur durch Screening von Veränderungen in den elektromagnetischen Spektren (AQUAPHOTOMIE)

4. Untersuchung der Verbesserung der Biodisponibilität von Bodennährstoffen in Kulturen, die mit Wassertechnologien bewässert werden, sowie der Auswirkungen auf den Nährstoffgehalt und die Antitumoraktivität von Gemüse.

5. Anpassung an die Erwärmung durch Erhöhung der Albedo


Fertigkeiten und Fachwissen
Fettsäuren
Kultur von Tumorzellen
Krebszellbiologie
Krebszell-Signalübertragung
Veränderung der Landnutzung
Antitumor-Wirkstoff-Screening-Assays
Anti-Krebs-Screening
Fourier-Transformations-Infrarot-Spektroskopie
Albedo-Effekt zum Ausgleich der Erwärmung

..weiterlesen
Übersetzung DeepL
 

Das in den Körper injizierte Graphenoxid entwickelt in Kontakt mit Wasserstoff und lebenden Zellen magnetische Eigenschaften.

Daher triff bei der Mehrheit der geimpften Personen ein verstärkter Magnetismus an der Impfstelle auf und später dann im oberen Solarplexus- und im Schädelbereich. (1:46)

Das Graphenoxid wird im Organismus von unserem Immunsystem wie ein Krankkeitserreger angesehen.

Nach der Injektion zeigt es eine Affinität zum zentralen Nervensystem, insbesondere zum Rückenmark und zu unserem Gehirn wegen ihrer höheren elektrischen Leitfähigkeit.

Innerhalb des zentralen Nervensystems kann es zur Lähmung von Gliedmaßen, Schlaganfälle, Querschnittslähmungen und Erkrankungen des Nervensystems führen. Graphenoxid hat einen hohen Blutgerinnungsfaktor und erhöht die Thrombogenizität, oder die Förderung von Thrombosen. In letzter Konsequenz bewirken diese Thrombosen alle Arten von Herz-Kreislauf-Vorfällen wie Embolien, Ischämie (fehlende Blutversorgung der Gewebe), Herzinfarkte, Aneurysma (Ausweitung v. Blutgefäßen) usw.

Graphenoxid hat auch eine Affinität zu hoch elektrischen Organen wie zu unserem Herzen, besonders bei erhöhter Herzaktivität und daher erhöhter elektrischer Aktivität. In diesem Moment steuert das Graphenoxid das Herz an und verursacht dessen Entzündung, d.h. eine Myokarditis oder Perikaditis.

Hinzu hat Graphenoxid die Eigenschaft, elektromagnetische Strahlung im Umfeld zu absorbieren und sie durch seine verstärkende Eigenschaft zu vervielfachen. Hierdurch bewirkt es kleine Entladungen die Herzrhythmusstörungen bewirken. Das erklärt, warum so viele Sportler an Herzrhythmusstörungen leiden, sobald ihre Herzaktivität sich erhöht. Die Folgen solcher Herzrhythmusstörungen sind Ohnmacht, Bewusstlosigkeit und Kreislaufkollaps, die in Zusammenhang, oder nicht, mit plötzlichem abruptem Tod stehen. Große Teile unserer geimpften Bevölkerung erleiden einen plötzlichen und unerwarteten Tod sobald sie sich in der Nähe solcher Mikrowellenquellen aufhalten.

Graphenoxid hat ebenfalls die Fähigkeit Mutationen hervorzurufen, Chromosomen-Veränderungen und Krebs, so dass Personen die kürzlich an Tumoren oder Neoplasmen erkrankt waren, nach der Impfung wieder schneller Metastasen entwickeln werden; und völlig Gesunde haben ein hohes Risiko, daran zu erkranken.

Graphenoxid ist extrem giftig und seine Toxizität ist zusätzlich abhängig von der elektromagnetischen Strahlung die es aufnimmt.

Dort wo es auftritt, erzeugt es Gewebeentzündungen, systemische oder organübergreifende Entzündungen und sorgt außerdem für die Entstehung von Kaskaden freier Radikale. Sobald der oxidative Stress, den dieses Gift im Körper erzeugt, unser "Redox Gleichgewicht" zerstört, und den antioxidativen Schwellenwert unserer natürlichen Glutationsspiegels überschreitet, kollabiert unser Immunsystem und fördert so den berühmten Zytokinsturm.

Dieses Graphenoxid, dass als Grundstoff der "Impungen" injiziert wird, wird vom Körper über unsere Lungen ausgeschieden. Wenn es aber bestrahlt wird während es sich dort befindet, bewirkt die Entzündung der Lungengewebe eine beidseitige Lungenentzündung. Wenn die Geimpften die ersten Dosen des injizierten Graphenoxids überleben, wird es im Körper durch neutralisierende Antikörper abgebaut, die für seinen Abbau verantwortlich sind.(5:07)

Sobald Graphen und seine Toxizität verschwinden tun dies auch unsere Antikörper, die diese Substanz neutralisieren und außerdem einen Immunglobulin-Überschuss auslösen.

Deswegen zwingt man uns, alle drei Monate eine neue Impfung zu nehmen, um das Niveau dieser toxischen Substanzen im Organismus aufrecht zu erhalten, unter dem Vorwand, dass man keine Immunität mehr besäße.

Letztlich ist das nicht vorhandene, nicht isolierte, nicht gereinigte, nicht kultivierte Sars-CoV2 der offiziellen Version, sowie seine Varianten tatsächlich Graphenoxid, das wissentlich und willentlich bei den Grippeimpfungen von 2019-2020 zugegeben wurde. Anders gesagt, die Krankheit, die als "Covid-19" ausgewiesen wird ist schlichtweg ein akutes graphen- verstärktes Bestrahlungssyndrom.

Daher hatte die erste und grundsätzlich einzige "Welle" als Zielpersonen unsere Senioren in den Altenheimen, die eine fast 100%ige Grippeimpfquote aufweisen.

Unsere alten Menschen wurden zunächst mit dieser Substanz geimpft, und danach mit den berühmten Mobilfunk-Antennen bestrahlt, die verdächtigerweise, in 8 von 10 Fällen, in direkter Umgebung der Altenpflege- und Wohnheimen errichtet wurden. Sie haben den Genozid unserer alten Menschen als Ausrede genutzt, um der Weltbevölkerung zu sagen, es handele sich um einen neuen Coronavirus, um so, wegen der Angst vor einer sogenannten "Ansteckungsgefahr" das Einspritzen von Graphenoxid in der ganzen Welt voranzutreiben.

Das Ziel ist es, große Teile der Bevölkerung auszulöschen und die Eigenschaften der Verhaltensmodulation zu nutzen die Graphenoxid im Bereich der Neurowissenschaften und der künstlichen Intelligenz bietet, um sie an der restlichen Bevölkerung anzuwenden.

Graphenoxid hat eine spezielle Vorliebe für Neuronen. Sobald es sich dort eingenistet hat, generiert es ein künstliches Neuronennetz, dass nach und nach das natürliche Neuronennetz ersetzt.

Wenn die Größe der Graphenoxid-Nanopartikel weniger als 35 Nanometer beträgt, passieren sie problemlos unsere Blut-Hirn-Schranke, eine Membran, die unser Gehirn vor möglichen äußeren Einflüssen schützt, und verschaffen sich Zugang zu unserem eigenen neuronalen Netz. So gelingt es dem Graphen, die neuronalen Synapsen zu zerstören, so dass unser Gehirn kartografieren kann, und buchstäblich Daten sammelt über unsere Erinnerungen, Gedanken, Empfindungen, Emotionen oder Gefühle.

Sie verstehen nun warum man im Rahmen dieser Pandemie in bestimmten Ländern ein "Gesetz zu Neurorechten" verabschiedet hat. Andererseits kann man dieses Graphenoxid fernsteuern und drahtlos stimulieren, indem man für diese Zwecke die neuen Technologien 4G, 4G+, und 5G nutzt. Alle geimpften übertragen ihre Daten an einen externen Server, der mit künstlicher Intelligenz gesteuert wird (möglicherweise von Elon Musk finanziert).

Dieses Informationspaket ist eine Zusammenfassung von mehr als 20.000 Stunden Forschungsarbeit einer Gruppe von multidisziplinären Wissenschaftlern, und basiert auf der wissenschaftlichen Verbreitung des technischen Abschlussberichts von Dr. Campra, dessen Ergebnis unzweifelhaft das Vorhandensein von reduziertem Graphenoxid in Proben von Astra Zeneca, Moderna. Pfizer, und Janssen "Impfstoffen" darlegt. Es basiert ebenso auf der wissenschaftlichen Analysedes Materials und der Beobachtungsdaten.

Wir sind der Ansicht, dass sie die Unwissenheit und das mangelnde Verständnis des medizinischen und sanitären Personals ausgenutzt haben, in Bezug auf Themen wie die Nanotechnologie, um diesen finsteren Plan, den sie "Agenda 2030" nennen umzusetzen.

Sie können diese wertvollen Informationen ergänzen, sowie alle hier erwähnten Beweise und wissenschaftlichen Artikel hier finden: www.laquintacolumna.net

Da der Prozess der "Impfungen" weltweit stattfindet, sehen wir uns mit dem Verschwinden der menschlichen Spezies, so wie wir sie kennen, konfrontiert, und zwar binnen weniger Monate.

Sie nennen das "Post- oder Transhumanismus", oder einfach das Projekt "Human 2.0".(9:52) (Bild speichern)

In dieser neuen Phase wird der überlebende Roboter seines eigenen Denkens, seiner Autonomie und seines freien Willens beraubt sein. Er wird zu einer versklavten, verkümmerten und vollständig abhängigen Spezies von diesen technokratischen Oligarchien.

La Quinta Columna besteht aus Millionen von Personen auf der ganzen Welt, die das Wesen des Menschen bewahren wollen, den Respekt gegenüber der Menschheit und seiner Würde als einzigartige Spezies. La Quinta Columna hat dieses Verbrechen gegen die Menschheit aufgedeckt, das sich gegen ihr Leben und ihre ureigene Natur richtet.

Bitte verbreiten sie diese lebenswichtige Information in ihrem ganzen Umfeld! (Ende der Abschrift)

  



Nachtrag (Quelle: Graphene Agenda) nächster Artikel

26.12.2021 (Quelle: telegra.ph)
Schockierend: Identifikation von
Mustern in Covid-Impfstoffen: Nano-Router

Seit der Entdeckung von Graphenoxid in Corona@virus-Impfstoffen haben alle Funde und Entdeckungen sein Vorhandensein nur bestätigt (Campra, P. 2021).

Bis heute gibt es mehr als plausible Beweise und Hinweise auf die Existenz von Kohlenstoff-Nanoröhrchen und Nanopulpen, mesoporösen Kugeln und kolloidalen Nanorobotern/Würmern, die in keinem Impfstoff enthalten sein sollten und nicht als Impfstoffbestandteile deklariert sind.

Darüber hinaus wurden in Bildern von Blutproben von Personen, die mit den coron@virus-Impfstoffen geimpft wurden, andere Arten von Objekten identifiziert und nachgewiesen, nämlich Mikroschwimmer, kristallisierte Graphen-Nanoantennen und Graphen-Quantenpunkte, auch GQDs (Graphen Quantum Dots) genannt.

Bei dieser Gelegenheit wurde bei der Analyse eines von Dr. Campra erhaltenen Bildes, das einer Probe des Pfizer-Impfstoffs entspricht (siehe Abbildung 1), höchstwahrscheinlich ein Nanorouter oder ein Teil seines Schaltkreises entdeckt. [...]
 


Screenshot  |  Quelle: telegra.ph/Identifizierung...  |  zum vollständigen Artikel - Bild klicken

Identifikation von Mustern in Covid-Impfstoffen: Nanorouter

Die Entdeckung wurde durch die Isolierung jedes viereckigen Kristalls, die Anwendung eines Verfahrens zur Rasterung, Fokussierung und Abgrenzung der Bildränder ermöglicht, um die beobachteten Markierungen noch deutlicher zu machen.

Nach Abschluss dieses Prozesses wurde eine Skizze mit den auf dem Kristall eingeschriebenen Linien und Mustern angefertigt, so dass ein sauberer Umriss dessen entstand, was tatsächlich wie ein Schaltkreis aussah.

Es war sehr auffällig, parallele und senkrechte Linien mit einer Verteilung zu finden, die weit von fraktalen Mustern entfernt war, was automatisch auf die Möglichkeit schließen ließ, dass es sich um ein Herstellungsprodukt handelte.

Deshalb haben wir in der wissenschaftlichen Literatur nach ähnlichen Mustern gesucht, die ein ähnliches Schema aufweisen, wie der soeben gezeichnete Schaltkreis. Das Ergebnis der Suche war fast unmittelbar, denn es wurde das Muster eines Quantenpunkt-Nanorouters gefunden, wie in Abbildung 2 dargestellt.


Screenshot  |  Quelle: telegra.ph/Identifizierung...  |  zum vollständigen Artikel - Bild klicken

Abb. 2: Möglicher Quantenpunkt-Nano-Router in einem viereckigen Kristall, aufgenommen von Dr. (Campra, P. 2021). In der unteren rechten Ecke ist die Quantenpunkt-Nanorouter-Schaltung zu sehen, die von (Sardinha, L.H.; Costa, A.M.; Neto, O.P.V.; Vieira, L.F.; Vieira, M.A. 2013) veröffentlicht wurde. Beachten Sie die offensichtliche Ähnlichkeit zwischen der Skizze, der in den Kristall eingeschriebenen Form und der Quantenpunktschaltung.

Identifikation von Mustern in Covid-Impfstoffen: Nanorouter

[...]

..weiterlesen im vollständigen Originaltext bei ' telegra.ph ' ..hier

   



November 2021 (Quelle: researchgate.net)
Nachweis von Graphen in COVID19-Impfstoffen
durch Mikro-RAMAN-Spektroskopie


Projekt: COUNTERANALYSE VON COVID-IMPFSTOFFEN

 


vergrößern - Bild klicken -
Screenshot | Quelle: researchgate.net

 
Nachweis von Graphen in COVID19-Impfstoffen
durch Mikro-RAMAN-Spektroskopie
Untersuchungsbericht
Pablo Campra, Universidad de Almería

(Übersetzung ..hier )

Die Autoren: Pablo Campra / Universität von Almeria

Kurzbeschreibung (Abstract)

Ziel der folgenden Arbeit war es, RAMAN-Schwingungsspektralsignale in Verbindung mit optischen Mikroskopiebildern zu untersuchen, um das Vorhandensein von Graphenderivaten in Proben von COVID19-Impfstoffen zu bestimmen, die unter vier verschiedenen Marken vertrieben werden. Mehr als 110 unter dem Lichtmikroskop sichtbare Objekte mit einem mit Graphenstrukturen kompatiblen Erscheinungsbild wurden analysiert, von denen insgesamt 28 Objekte aufgrund ihrer Kompatibilität mit dem Vorhandensein von Graphen oder Derivaten in den Proben für diesen Bericht ausgewählt wurden, wobei die Übereinstimmung ihrer Bilder und spektralen Signale mit denen einer Standardprobe und aus der wissenschaftlichen Literatur berücksichtigt wurde.

Von diesen 28 Objekten ist bei 8 die Identität des Materials mit Graphenoxid aufgrund der hohen spektralen Korrelation mit dem Standard schlüssig.

Die verbleibenden 21 Objekte zeigen eine sehr hohe Kompatibilität mit Graphen-Strukturen, sowohl in Bezug auf ihre Spektren als auch auf ihr optisches Bild. Die Forschung bleibt offen und wird der wissenschaftlichen Gemeinschaft zur Diskussion, Replikation und Optimierung zur Verfügung gestellt. (Vollständige Übersetzung der Studie ..hier | Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version))

Link zum Originaltext bei ' researchgate.net '..hier | Volltext PDF | Volltext lesen | Quellenlink


 
  


Passend zum Thema:

31.12.2021  00:00  | auf Telegram ansehen
Warum sind Graphen-Nanopartikel in den Impfstoffen??
Der Universitätsprofessor Dr. Pablo Campra aus Madrid hat am 2. November 2021 eine Studie bezüglich der Inhalte in den Covid-19-Impfstoffen veröffentlicht. Obwohl das Forschungsprojekt noch nicht abgeschlossen ist, konnte nachgewiesen werden, das in den Untersuchten Proben eine Vielzahl von Graphenderivaten vorhanden sind. Da die gefundenen Nanopartikel zweifelsfrei sehr schädlich sind, muss die Frage erlaubt sein, warum diese Partikel in den Impfstoffen enthalten sind? Warum wird dieses Thema medial fast nicht kommuniziert? Um ein Gefühl darüber zu bekommen, wie seriös die angesprochene Studie ist, ...  JWD  ..weiterlesen
 

25.12.2021  00:00  | auf Telegram ansehen
Der ferngesteuerte Mensch
Kees van der Pijl thematisiert in seinem neuen Buch, 'Die belagerte Welt' die Bestrebungen der globalen Elite, die menschlichen Spezies durch künstliche Intelligenz kontrollier- und steuerbar zu machen. Dem holländischen Politik- und Gesellschaftswissenschaftler, der 1983 mit einer Arbeit über Imperialismus und der Formierung von Klassen im nordatlantischen Raum an der Universität Amsterdam promovierte und seinen späteren Forschungsschwerpunkt auf Internationale Beziehungen, sowie Internationale Politische Ökonomie legte, sollte wissen, wie die Eliten ticken. JWD  ..weiterlesen
 

15.12.2021  00:00 | auf Telegram ansehen
Explosives Dokument über Impfstoffdaten von Pfizer
"Haben Sie das Dokument über die Impfstoffdaten von Pfizer gesehen? Es ist ein Paukenschlag. Kein Wunder, dass die FDA darum gekämpft hat, dies 55 Jahre lang geheim zu halten. - Hier ist die Kurzfassung - Bis Februar 2021 hatte Pfizer bereits mehr als 1.200 Berichte über Todesfälle erhalten, die angeblich durch den Impfstoff verursacht wurden, und Zehntausende von gemeldeten unerwünschten Ereignissen, darunter 23 Fälle von Spontanaborten bei 270 Schwangerschaften und mehr als 2.000 Berichte über Herzstörungen. - Man bedenke, dass dies...  [Quelle: globalresearch.ca JWD  ..weiterlesen
 

07.12.2021  00:00 | auf Telegram ansehen
Was sind Placebo-Impfungen??
I
n den letzten Tagen wird in den 'Freien Medien' das Thema Placebo-Impfungen thematisiert. Bodo Schiffmann hält es beispielsweise für möglich, dass es sich bei den bisher verabreichten Corona-Impfungen zu einem großen Anteil um Placebos handelte. Per Video liefert er eine sicherlich nachvollziehbare Begründung. Allerdings gehen seine Mutmaßungen nicht unbedingt konform mit dem, was z.B. Stefan Lanka seit längerem verbreitet. Demnach sind nämlich die den echten Impfstoff beigefügten Adjuvantien, die sogenannten 'Wirkstoffverstärker', bzw. Booster, auch im Placebo-Impfstoff enthalten.  JWD   ..weiterlesen
 

25.11.2021  00:00 | auf Telegram ansehen
Gefälschte Wissenschaft, ungültige Daten: Es gibt keinen „bestätigten Covid-19-Fall“.
Es gibt keine Pandemie
(Teil 2) - Einführung: Medienlügen in Verbindung mit einer systematischen und sorgfältig aufgebauten Angstkampagne haben das Bild eines Killervirus aufrechterhalten, das sich unaufhaltsam in allen wichtigen Regionen der Welt ausbreitet. - Mehrere Milliarden Menschen in mehr als 190 Ländern sind auf Covid-19 getestet worden (und haben sich erneut testen lassen). - Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts wurden weltweit etwa 260 Millionen Menschen als "bestätigte Covid-19-Fälle" eingestuft. Die angebliche Pandemie soll zu mehr als 5 Millionen... [Quelle: globalresearch.ca JWD  ..weiterlesen
 

16.11.2021  15:00  | auf Telegram ansehen
Die Covid-19-Pandemie gibt es nicht (Teil 1)
Einleitung - Es herrscht viel Verwirrung und Desinformation über die Art der so genannten Covid-19-"Pandemie". Die Definition einer Pandemie wird von den Regierungen und den Konzernmedien nur selten erwähnt. - Was das Vorhandensein einer Pandemie bestätigt, ist nicht nur die Zahl der von Covid-19 betroffenen Menschen, sondern auch der zuverlässige Nachweis eines Krankheitsausbruchs, der sich über ein großes geografisches Gebiet "einschließlich mehrerer Länder oder Kontinente" ausbreitet. -"Eine Pandemie ist eine Epidemie, die sich stark... [Quelle: Global Research von Prof. Michel Chossudovsky] . JWD  ..weiterlesen
 

22.10.2021  02:30 | auf Telegram ansehen
"Die Pharmaindustrie hat den gesamten Kongress gekauft!"
Sagt der Erfinder der mRNA-Impftechnik, Dr. Robert Malone im Interview mit LifeSite News. - Er ist ein weiterer hochkarätiger Insider(*), der seinem Gewissen Tribut zollt. Dabei ist Dr. Robert Malone sicherlich eine sehr umsichtiger, abwägender Mensch, der keine voreiligen Schlüsse ziehen würde und deshalb sehr genau weiß, von was er spricht. Dank solcher Persönlichkeiten schwelt die Hoffnung weiter, dass genügend Menschen wach werden und es möglich wird, die herrschende Politmafia zu entblößen und die Strippenzieher zu entmachten. Zugegebenermaßen eine schwache Hoffnung, aber immerhin.  JWD  ..weiterlesen
 

06.10.2021  02:00 | auf Telegram ansehen
Ohne es zuzugeben, sind wir bereits zum Transhumanismus
übergegangen
- Die Welt verändert sich sehr schnell. Während der Covid-Epidemie konzentrierte sich das Geld in ein paar Händen. Die neuen Oligarchen sind Transhumanisten. Ohne es zu merken, haben wir ihre Ideologie bereits anerkannt und beginnen, sie in die Praxis umzusetzen. Die westlichen Ärzte haben auf die Behandlung dieser Krankheit verzichtet, und wir halten es für selbstverständlich, alles auf Messenger-RNA zu setzen. Auch wenn diese Strategie tödlich sein könnte, denken wir jetzt bereits so. - Der auf Covid-19 als politische Reaktion verhängte Lockdown... [Quelle: voltairenet.org JWD ..weiterlesen
 

22.09.2021  03:00 | auf Telegram ansehen
Ferngesteuerte Menschen: Das könnte unmöglich passieren.. oder doch?
Mit der Wiedergabe des nachfolgenden, sehr aufschlussreichen Beitrags komme ich dem Wunsch von Dr. Vernon Coleman nach, mitzuhelfen, seine kurze Rede in übersetzter Form zu verbreiten. - Dr. Coleman hat schon in den siebziger Jahren zwei hochbrisante Bücher zu wissenschaftlichen Experimenten geschrieben, die der heutigen Generation weitgehend unbekannt sind. Wer seinen Ausführungen aufmerksam lauscht, kann sich nur schwer des Eindrucks erwehren, dass die damaligen Visionen aktuell in die Realität umgesetzt werden sollen, denn nur so ergeben die Zwangsmaßnahmen einen Sinn.  JWD  ..weiterlesen
 

30.08.2021  00:00  | auf Telegram ansehen
Tipps für Geimpfte, sowie auch Ungeimpfte
Raster- und Transmissionelektronen-Mikroskopie enthüllen Graphenoxid in CoV-19-Impfstoffen‼️- Robert O. Youngs (DSc,PhD) umfangreicher und faktenorientierter Artikel enthüllt, die gesammelten Daten und Erkenntnisse über die auf den Covid Impfampullen, nicht angegebenen Inhaltsstoffe, wie dem toxischen GraphenOxid. Dies sollte Anlass dazu geben weitere Untersuchungen wie zb. chemische Analysen etc. durchzuführen. - Die Weltbevölkerung wird durch ein Material namens Graphen, bzw. GraphenOxid vergiftet. Sie sollten sich dem Problem bewusst werden, ... [Quelle: La Quinta Columna via Telegram] JWD  ..weiterlesen
 

01.07.2021  24:00 | auf Telegram ansehen
Covid-19 durch Graphenoxid verursacht!
Der spanische Wissenschaftler Ricardo Delgado Martín ist davon überzeugt die Ursache von Covid19- Erkrankungen nachgewiesen zu haben. Ursächlich für die Krankheit sind nicht Viren, wie gemeinhin angenommen, sondern Vergiftungen durch Graphenoxid-Nanopartikel, die auf verschiedene Wege in den menschlichen Organismus gelangen und z.B. Thrombosen oder Blutgerinnsel bilden können. Graphenoxid befindet sich in den verordneten Masken, in Impfstoffen, sowie in PCR-Tests. Die gute Nachricht ist, dass es auch Gegengift gibt, welches die Wirkung von Graphenoxid weitgehend neutralisieren kann...  JWD  ..weiterlesen
 

03.04.2021  00:00 | auf Telegram ansehen
Corona-Impfung - gewollte Bevölkerungs- Reduktion?
Die ersten Auswertungen statistischer Daten zeigen überdeutlich, dass es bei den aufgezwungenen Impfungen eben nicht um die Gesundheit Betroffener geht. Die Senioren über 80, deren Bevölkerungsanteil in Deutschland in den letzten 10 Jahren um 2,4 Millionen Menschen gestiegen ist, wurde als erste Zielgruppe für die unsinnigen Impfexzesse ausgewählt. Prompt ist die Todesrate nach der Impfung um ein vielfaches gestiegen. Die wenigsten Bürger bekommen aber davon etwas mit, da die Mainstream-Propagandamedien, gut geschmiert, mit den Tätern unter einer Decke stecken...  JWD  ..weiterlesen
 

03.02.2021  16:30 | auf Telegram ansehen
Der große Umbau findet doch schon seit mindestens 40 Jahren
statt – was soll dann das Schwärmen von Schwab und Co?

Seit einiger Zeit beschäftigt mich ein Artikel der NachDenkSeiten von Albrecht Müller vom 29.01.2021, indem er sich auf Leserbriefe bezieht, die im Zusammenhang mit seinem Anfang Januar veröffentlichten Artikel - "Alle Reden vom Great Reset - Wir nicht", -  eingegangen waren. Ich muss gestehen, dass ich seinerzeit nur die einleitenden Sätze gelesen hatte, die mich davon abhielten weiter zu lesen, da ich nicht nachvollziehen konnte, wie man als kritischer, informierter Mensch, eine solch dümmliche, ignorante Festlegung hinausposaunen kann. Heute habe ich es über mich gebracht, den Artikel...  JWD  ..weiterlesen

   
Home |<zurück | Feeder zeigen Tags: Nanotechnik, Impfstoffe, La Quinta Columna, Gruppe, multidisziplinärer, Wissenschaftler, Corona- Impfstoffe, 20 000 Stunden, Forschungsarbeit, Dr. Campra, reduziertem, Graphenoxid, AstraZeneca, Moderna, Pfizer und Janssen